SPD Bad Vilbel diskutiert über das Ergebnis der Landtagswahl und Therme in Bad Vilbel

Die SPD Bad Vilbel lädt für Freitag, den 23. November 2018 um 19 Uhr ins Haus der Begegnung, Marktplatz 2, zu einer Mitgliederversammlung ein. Auf der Tagesordnung stehen eine Nachlese zur Landtagswahl und die Neubestimmung der Position zum Bau einer Mega-Therme in Bad Vilbel. Die Sozialdemokraten befürchten, dass der numehr fast einjährige Stillstand, der durch den Tod des Projekt-Initiators Josef Wund entstanden sei, weiter anhalte. Daher müsse man jetzt auch endlich im Rathaus anfangen über Alternativen ernsthaft nachzudenken. Im ersten Schritt sei eine Revitalisierung des Freibads erforderlich, die beispielsweise eine Beheizung des Wassers und damit eine Verlängerung der Badessaison ermögliche. Das würde dann auch dem Schwimmunterricht der Schulen zugutekommen. Darüberhinaus sei eine Neubewertung auch erforderlich, weil sich die Verkehrssituation in Bad Vilbel immer mehr zuspitze.

Sollte die Bad Vilbeler SPD die bisherige interfraktionelle Zusammenarbeit  beim Projekt Mega-Therme aufkündigen, liege die Verantwortung dafür insbesondere bei den Verantwortlichen im Rathaus, die sich wie so oft mit Informationen zurückhielten. Wer glaube, ein so bedeutendes Projekt im stillen Kämmerlein unter Ausschluss der Öffentlichkeit durchziehen zu können, habe die Zeichen der Zeit nicht erkannt.

Die Mitgliederversammlung der Bad Vilbeler SPD ist öffentlich, interessierte Bürgerinnen und Bürger sind dazu herzlich eingeladen.

Keine Kommentare vorhanden

Machen Sie bei der Konversation mit.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.