Horst Seißinger erklärt seinen Rücktritt vom Vorsitz der SPD-Bad Vilbel

Mit Anerkennung und Verständnis nimmt der SPD-Vorstand den Rücktritt des Vorsitzenden, Horst Seißinger, entgegen.

Horst Seißinger erklärt seinen Rücktritt mit den Worten: „Ich habe bereits bei meiner Kandidatur als Ortsvereinsvorsitzender vor über drei Jahren verdeutlicht, dass ich für eine Übergangszeit von drei bis vier Jahren zur Verfügung stehe. Bei der Kommunalwahl 2021 werde ich kein Mandat anstreben.

Deswegen werde ich jetzt als Vorsitzender zurücktreten, damit diejenigen die politische Führung und Verantwortung im anstehenden Kommunalwahlkampf übernehmen können, die auch für die Ortsbeiräte, die Stadtverordnetenversammlung oder den Kreistag kandidieren.

„Ich werde jedoch als einfaches Mitglied meinen SPD-Ortsverein nach Kräften unterstützen“.

Der Vorstand des SPD-Ortsvereins bedankt sich bei Horst Seißinger für seine Arbeit und das Engagement als erster Vorsitzender des Ortsvereins. Die stellvertretenden Vorsitzenden Mirjam Fuhrmann und Lucia André sind sich einig: „Wir haben gerne mit Horst Seißinger zusammengearbeitet und bedauern seinen Rücktritt.“

Der geschäftsführende Vorstand des SPD-Ortsvereins setzt sich aus langjährig erfahrenen Kommunalpolitikerinnen und Kommunalpolitikern zusammen. Er setzt seine Arbeit mit Blick auf die anstehende Kommunalwahl mit gemeinsamer Kraft fort.

Die Themen Verkehr und Umwelt, bezahlbares Wohnen und soziale Sicherheit stehen dabei im Vordergrund.

Keine Kommentare vorhanden

Machen Sie bei der Konversation mit.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.