SPD sieht weiteren Rückschlag beim Ausbau des Radweges nach Karben

Mit Bedauern habe die SPD Dortelweil die Nachricht aus dem Rathaus in Bad Vilbel aufgenommen, dass sich der Ausbau des Radweges von Dortelweil nach Karben über den sogenannten Pappelweg verzögern werde, sagt Rainer Fich (SPD).

Nach jahrzehntelangem Ringen um den Ausbau des vorhandenen Karbener Weges ab Feuerwehrgerätehaus Dortelweil nach Karben und dem schließlich erklärten politischen Willen der Städte Karben,  Bad Vilbel und des Kreishauses in Friedberg, scheitere es derzeit laut Hessen Mobil an der Dringlichkeit für schnelle Fördermittel. „Damit ist der Beginn des Ausbaus im Jahre 2020 kaum noch zu realisieren“, meint Rainer Fich. Man könne zwar darauf hoffen, dass man als Nachrücker noch in den Genuss von Landesmitteln komme, so dass zumindest weiter Hoffnung bestehe, eine kurzfristige Umsetzung sei aber nicht mehr zu erwarten. Die Einschätzung von Hessen Mobil bezüglich der fehlenden Dringlichkeit der Maßnahme habe sich der CDU/FDP geführte Magistrat in Bad Vilbel selbst zuzuschreiben, denn wer den von der SPD geforderten Ausbau zum Radweg über Jahrzehnte  beharrlich ablehne,  könne nicht erwarten, dass dann plötzlich alle Zuschussgeber besondere Dringlichkeit erkennen, so SPD-Sprecher Rainer Fich.

Sachstandsbericht Ausbau Karbener Weg

 

Keine Kommentare vorhanden

Machen Sie bei der Konversation mit.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.