SPD Bad Vilbel erschüttert über den Tod von Heike Freund-Hahn

In Gedanken bei den Angehörigen

Erschüttert hat die SPD die Nachricht vom plötlichen Tod der FDP-Politikerin und Sozialdezernentin Heike Freund-Hahn  erfahren. „Ich bin sehr traurig“, sagt der Fraktionsvorsitzende Christian Kühl. „Heike Freund-Hahn war in meiner Zeit als Ortsvorsteher und auch als Fraktionsvorsitzender stets eine verlässliche Ansprechpartnerin, wenn es um das Thema Soziales ging“. Auch wenn man nicht immer einer Meinung war, „habe die SPD Bad Vilbel immer das große Engagement geschätzt, mit dem Freund-Hahn das Sozialdezernat geleitet hat und dies ehrenamtlich. „Wir haben stets vertrauensvoll und freundschaftlich zusammen gearbeitet“, so der Magistratskollege Udo Landgrebe

„Wir sind in Gedanken bei ihrem Ehemann und den beiden Söhnen und wünschen ihnen für die schwierige Zeit viel Kraft“, meinte die stellvertretende Vorsitzende Lucia André abschließend.

Keine Kommentare vorhanden

Machen Sie bei der Konversation mit.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.