Thema Verkehr in Bad Vilbel – Gedanken von Tom Rademacher

Tom Rademacher

Auch bei der SPD Bad Vilbel macht man sich eifrig Gedanken über die Zeit nach der Kommunalwahl 2021 und wie man Bad Vilbel weiter nach vorne bringen möchte. Ein wichtiges Thema ist der Verkehr und die Infrastruktur in unserer Stadt. Erste Gedanken, wie man z.B. das Angebot des Vilbus verbessern kann, hat sich unser Juso-Vorsitzender Tom Rademacher gemacht:

„Die Mobilität in Bad Vilbel soll kostengünstiger, digitaler und vernetzter und dadurch effizienter und sauberer werden. Der Vilbus soll dabei der zentrale Mittelpunkt werden, um den Bürgerinnen und Bürgern der Stadt Bad Vilbel ein ganzheitliches Mobilitätsangebot bieten zu können.“

Wie möchte die SPD das in Bad Vilbel schaffen?

Die SPD Bad Vilbel wird sich für die kommende Legislaturperiode dafür stark machen, dass es in Bad Vilbel einen Vilbus gibt, der seinen Namen auch gerecht wird. Für uns ist es von wichtigster Bedeutung, in Bad Vilbel wieder einen richtigen Bus durch die Stadt fahren zu lassen und nicht einen umgebauten PKW. Der Vilbus soll in Zukunft nicht nur einen gewissen Standard an Komfort mit sich bringen, sondern auch elektrisch durch die Stadt rollen.
Um eine wirkliche Alternative zum Auto darzustellen, möchten wir, dass der Vilbus einen 30 Minuten Takt fährt. Um ein unschlagbares Angebot zu schaffen, möchten wir für nur einen Euro, egal wo der Weg in Bad Vilbel hinführt, als Ticketpreis anbieten.

Und was bedeutet das jetzt für mich?

Wie bei jedem Bad Vilbeler haben wir das tägliche Problem, dass es einen nicht unerheblichen Aufwand darstellt, auf der Fahrt zur Arbeit und wieder zurück, durch die Stadt zu kommen.
Wir möchten an dieser Stelle die Bürgerinnen und Bürger der Stadt entlasten, in dem wir ein richtiges Verkehrsangebot machen. Das heißt nicht nur, dass der eine oder andere Autofahrer entlastet wird, sondern, dass wir mit dem Vilbus eine wirkliche Alternative zum Auto bieten möchten. Unser Anspruch ist es dabei, jeden Bürger der Stadt hiermit einen Mehrwert zu bieten, ganz gleich, ob jung oder alt, reich oder arm.

 

Keine Kommentare vorhanden

Machen Sie bei der Konversation mit.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.