Bad Vilbel wird klimaneutral

Heat Loss Detection of the House With Infrared Thermal Camera

Deutschland hat sich zum Ziel gesetzt, seinen derzeitigen CO2-Ausstoß bis 2030 auf drei Tonnen pro Person mehr als zu halbieren und bis 2050 bilanziell klimaneutral zu sein. Wir wollen ambitionierter sein und bereits 2035 klimaneutral sein.

Wie möchte die SPD das in Bad Vilbel schaffen?

Mit zahlreichen Einzelmaßnahmen und einem breiten Klimaschutzbündnis mit den Bad Vilbeler Bürgerinnen und Bürgern, den Umweltverbänden, der Wirtschaft und der Politik werden wir das Ziel „klimaneutrale Stadt“ erreichen. Die Stadt und die Stadtwerke müssen hier eine Vorbildfunktion übernehmen. Es ist gut für Deutschland, dass die Stadtwerke in anderen Regionen sich an Windstrom- und Photovoltaikprojekten beteiligen, aber wir müssen auch vor Ort unseren Beitrag leisten.  Ziel muss es sein, dass Ökostrom nicht nur ein Tarif unter anderen ist, sondern der Strombedarf in Bad Vilbel weitest gehend mit Ökostrom aus der eigenen Region abgedeckt wird.

Damit dies alles geleistet werden kann und zügig in die richtigen Bahnen kommt, wollen wir eine zentrale Stelle eines Klimaschutzmanagers schaffen, der zunächst ein nachhaltiges städtisches Umweltmanagement etablieren soll. Er wird zustän-dig sein für städtische Belange und die Beratung der Bürger rund um umweltge-rechtes  und –bewusstes Handeln. Ebenso soll er Strategien zur Förderung von Klimaverbesserung und Umweltschutz entwickeln. Die Anstellung eines Klimaschutzmanagers wird vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit genauso gefördert, wie zahlreiche Investitionen für Klimaschutzmaßnahmen.

https://www.bmu.de/pressemitteilung/bundesumweltministerium-verstaerkt-foerderung-des-kommunalen-klimaschutzes/

Und was bedeutet das jetzt für mich?

Wir leben in einer Stadt, die bei aller Dynamik in ihrer Entwicklung und allen Veränderungen die möglichen Einflüsse auf die Natur und Umwelt bedenkt und in ihr Handeln einfließen lässt. Der Klimaschutzmanager hält dazu die Fäden zusammen. Er organisiert eine nachhaltige Beratung der Bürger und der städtischen Entscheider, damit Bad Vilbel eine lebenswerte Stadt in einer intakten Natur auch für unsere Kindeskinder sein wird.