Lade Veranstaltungen

„ Mach mal keine Judenaktion“: Antisemitismus an Schulen wirksam begegnen

Termin

Datum:
27. März
Zeit:
19:00

Veranstalter

SPD Bad Vilbel
Jüdische Gemeinde Bad Vilbel

Veranstaltungsort

Haus der Begegnung
Am Marktplatz 2
61118 Bad Vilbel
Website:
http://www.hdb-bad-vilbel.de/

Inhalt von Google Maps

Datenschutz

Die SPD und die Jüdische Gemeinde Bad Vilbels laden interessierte Bürgerinnen und Bürger für Mittwoch, den 27. März 2019 um 19 Uhr zu einem Vortrag ein, der zeigt, wie man Antisemitismus an Schulen wirksam begegnet. Gastrednerin im Haus der Begegnung, Marktplatz 2, Bad Vilbel ist Frau Prof. Dr. Julia Bernstein von der Frankfurt University of Applied Sciences. Sie hat in einer Studie den zunehmenden Antisemitismus an deutschen Schulen untersucht. Wiederholte Angriffe auf jüdische Kinder und Jugendliche zeigten, dass es an vielen deutschen Schulen ein Problem gibt. „Du Jude“ ist 73 Jahre nach dem Holocaust ein auf Pausenhöfen und in Klassenzimmern häufig benutztes Schimpfwort. Zudem herrscht in den Lehrerzimmern häufig Unwissen über Antisemitismus unter Schülerinnen und Schülern vor – oder das Thema wird bagatellisiert, manchmal sogar toleriert.
In ihrem Vortrag wird Prof. Julia Bernstein die damit verbunden Herausforderungen analysieren und Lösungsansätze auch für Lehrerinnen und Lehrer aufzeigen.
Prof. Dr. Julia Bernstein ist Professorin für soziale Ungleichheiten und Diskriminierungserfahrungen im Fach Soziale Arbeit an der Frankfurt University of Applied Sciences. Ihre Forschungsschwerpunkte sind Antisemitismus, Fremdfeindlichkeiten und Rassismen in den Institutionen, visuellen Medien und im Alltag, Migrationsprozesse durch Transnationalisierungsperspektiven, Interkulturalitätsfragen, Migrationsprozess russischsprachiger Juden in Israel und Deutschland, Jüdische Identität im gesellschaftlichen Wandel, Stereotypisierungs- und Ethnisierungsprozesse.
In ihrer Arbeit kombiniert sie qualitative Forschungsmethoden (Ethnographie und Biographieforschung) mit alternativen Kunstmedien. Zu ihren Publikationen gehört u.a. ein Studienbericht im Auftrag des zweiten Unabhängigen Expertenkreises zum Antisemitismus des Deutschen Bundestages: „Jüdische Perspektiven auf Antisemitismus in Deutschland.“
Kontakt: Katja Meiner, SPD Bad Vilbel
Tel.: 0176 51417452 / Mail: katja.meiner@nullspd-badvilbel.de